Ihre Gesundheitspraxis für Krankengymnastik, Massage , Rehabilitation

Galileo Training

 

 

Die Galileo-Vibrationsplatte wurde ursprünglich in der Weltraumforschung entwickelt, um den Muskel- und Knochenabbau der Astronauten in der Schwerelosigkeit zu verhindern. Diese Methode des Vibrationstrainings hat sich als sehr wirkungsvoll erwiesen, so dass diese seit einigen Jahren zunehmend auch für therapeutische Zwecke genutzt wird. Die Wirksamkeit bei verschiedenen Krankheitsbildern ist durch mehrere Studien bewiesen. Der Unterschied gegenüber von anderen Vibrationsplatten ist, dass die Platte seitenalternierend und nicht nur hoch/runter vibriert. Dadurch wird auch die tiefe Schicht der Rückenmuskulatur erreicht, die eine große Rolle bei bandscheibenbedingten Rückenschmerzen spielt.

 

 
Galileo Training ist besonders schonend für das Herz-Kreislauf-System, wirkt durchblutungsfördernd und stoffwechselanregend und bietet Ihnen:

 

Muskelaufbau

Mit zunehmendem Alter oder Immobilität nach einer Verletzung sinken Muskelleistung und Muskelkraft. Das Galileo Training stimmuliert die Muskulatur, Muskelleistung und Muskelkraft werden gesteigert.

 

Sturz-Prophylaxe

Beim Gehen stehen wir etwa 80 Prozent der Zeit auf einem Bein. Der kritische Punkt beim Gehen und auch bei Stürzen ist die Kontrolle der seitlichen Gewichtsverlagerung. Wenn es also darum geht, Stürze zu verhindern, ist die Muskelleistung der Rumpfmuskulatur der entscheidende Faktor. Neben der Verbesserung der Muskelleistung spielt deshalb bei der Sturz-Prophylaxe die Verbesserung der Balance und Propriorezeption vor allem zur Seite eine wichtige Rolle.

 

Verbesserung von Dehnfähigkeit, Flexibilität und Muskelfunktion

Wenn die Muskulatur zu steif ist verlieren Bewegungen die nötige Schnelligkeit und Effizienz. Bei mangelnder Bewegungsffizienz muss der Körper für dieselbe Bewegung viel mehr Energie aufwenden. Dies führt zu einer verringerten Leistungsfähigkeit und schneller Ermüdung.  Ohne Dehnbarkeit gibt es keine effektive Energiespeicherung und damit keine schnellen Bewegungen mit hoher Leistung. 

 

 

 
Galileo-Vibrationstraining kann bei folgenden Krankheitsbildern oder Zuständen eingesetzt werden:

Osteoporose, Wirbelsäulensyndrome, Muskeldefizit nach Verletzungen oder Operationen, Harninkontinenz, neurologische Störungen z.B. nach Schlaganfall, bei Multipler Sklerose, bei Muskeldystrophie, Polyneuropathie

 

Quelle:  http://www.medicos-vibrationstraining.de/galileo-einsatzgebiete/medizin-reha.html

................................................................................................................................